Geschichte – Wie alles begann

Als Gründer und Initiatoren der Rosenberg Gesellschaft für ganzheitliche Gesundheit gGmbH blicken Kerstin und Mark Rosenberg auf eine lange und erfolgreiche Geschichte mit Yoga und Ayurveda zurück:

 

Seit über 25 Jahren fühlen sie sich auf ihrem gemeinsamen Lebensweg als beste Freunde, Ehepartner, Geschäftspartner und Eltern eng verbunden. Die tiefe Liebe zur altindischen Heil- und Lebenskunst (Ayurveda), die spirituelle Sehnsucht nach Wahrhaftigkeit und Erkenntnis (Yoga) und der Wunsch, dieses alte Wissen frei, undogmatisch und wissenschaftlich fundiert in das heutige Leben zu integrieren, ist Triebfeder für all ihre Aktivitäten. Dabei werden sie immer wieder durch die Begegnung, den Austausch und die Zusammenarbeit mit großartigen Ayurveda-Persönlichkeiten, -Lehrern und -Ärzten inspiriert und motiviert, der eigenen Berufung zu folgen.

Begleitung auf dem Weg zu ganzheitlicher Gesundheit

All dies findet Ausdruck in der Entwicklung mit der Europäischen Akademie für Ayurveda und dem angeschlossenen Kurzentrum: Hier ist es durch jahrelange Bemühungen gelungen, neue Ayurveda-Berufsbilder zu entwickeln, anerkannte Bildungsabschlüsse ins Leben zu rufen und viele tausend Menschen auf ihrem persönlichen Weg zu ganzheitlicher Gesundheit, beruflichem Erfolg und mentaler Selbsterfüllung zu begleiten.

 

1985 Eröffnung des ersten Yoga- und Ayurveda-Zentrums in Frankfurt.

 

1992 Gründung der gemeinnützigen Gesellschaft für ganzheitliche Gesundheit im Rahmen dessen das Mahindra-Institut mit seinem Ayurveda-Ausbildungs- und -Kurzentrum in Birstein aufgebaut wurde. Eine umfassende Ausbildungs­tätig­keit im Bereich Yoga, Ayurveda-Ernährung, -Massage, -Therapie und -Psychologie begann.

 

1998 Die Ausbildungskonzepte erhielten großen Zuspruch und wurden seitdem auch an anderen Orten in Deutschland sowie in Österreich und in der Schweiz

angeboten.

 

1999 Initiierung und Mitgründung des Berufsverbandes für Ayurveda-Mediziner und Therapeuten (VEAT)

 

2001 Beginn der medizinischen Studiengänge und Fachfortbildungen.

 

2004 Würdigung der Arbeit durch die Gujarat Ayurved-University. Unterzeichung eines Kooperationsvertrags im Bereich Forschung und Bildung. Weitere Partnerschaften, u.a. mit der Benares Hindu University (Varanasi), Mahagujarat Medical Society (Nadiad) u.v.a. folgten.

 

2005 Weiterentwicklung auch im Bereich der Namensgebung: Das Mahindra-Institut wird zur Europäischen Akademie für Ayurveda unter dem Dach der Rosenberg Gesellschaft für ganzheitliche Gesundheit und Bildung gGmbH.

 

2007 Zertifizierung zum anerkannten Bildungsträger für Ayurveda und ganzheitliche Gesundheit, nach AZWV geprüft und für vom Arbeitsamt geförderte Weiterbildungsmaßnahmen zugelassen.

 

2008 Kooperation als Kompetenzpartner der IHK-Saarland für zertifizierte Ayurveda-Weiterbildungen

 

2009 Hochschulanerkennung als validierter Partner der Middlesex University, London und Start des ersten deutschsprachigen, Hochschul-Studium zum Master of Science der Ayurveda Medizin (MSc Ayurveda).

 

2010 Start mit der Entwicklung hochwertiger Ayurveda-Produkte unter eigenem Label Rosenberg - tradition with lifestyle

 

2011 Eröffnung des ersten AyurCityCenters in Zürich

 

2015 Eröffnung des Rosenberg Ayurveda Gesundheits- und Kurzentrums mit eigenem Gebäudetrakt

 

2015 Zertifizierung mit ISO 29990 auf Bildungsebene

 

2016 Bestätigung der Zusammenarbeit mit Gujarat Ayurveda University und Banares Hindu Universität

 

2017 Unterzeichnung des Memornadum of Understanding mit dem Spitzeninstitut des AYUSH-Ministeriums All India Institute, Delhi

Ayurveda-Kurzentrum in Birstein